Sie hatten sich zuletzt das [series] angesehen.
Haben Sie damit schon Ihr Rad gefunden?

Zum [series] oder Zu [product_category]

Sie hatten sich zuletzt das [bike] angesehen.
Haben Sie damit schon Ihr Rad gefunden?

Zum [bike] oder Zu [product_category]

Sie haben bei Ihrem letzten Besuch ein [bike] konfiguriert.
Möchten Sie Ihre Konfiguration erneut öffnen?

Zu meiner Konfiguration oder Zu [product_category]

Bitte wählen Sie Ihre Region

Please choose a region

Die aufgerufene Seite ist in der ausgewählten Länderversion nicht verfügbar. Sie werden zur Startseite weitergeleitet.

The page you have attempted to open is not available in the selected country version. You will be redirected to the start page.

Nicht auf dem neuesten Stand der Technik?

Ihre Browserversion unterstützt nicht alle Funktionen unserer Homepage.
Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Riese & Müller nimmt am Girls‘ Day 2016 teil – Volle Mädchenpower

Im Rahmen des Girls‘ Day, dem Mädchen-Zukunftstag 2016, arbeiteten am vergangenen Donnerstag sechs Mädchen im Alter von 11 bis 15 Jahren aktiv in der Produktion von Riese & Müller mit.

Im Rahmen des Girls‘ Day, dem Mädchen-Zukunftstag 2016, arbeiteten am vergangenen Donnerstag sechs Mädchen im Alter von 11 bis 15 Jahren aktiv in der Produktion von Riese & Müller mit. Die aus Darmstädter Schulen stammenden Mädchen der Jahrgangsstufen fünf bis acht, konnten intensive Erfahrungen beim Hersteller von Premium E-Bikes und Falträdern im hessischen Weiterstadt machen.

Wie ist es, wenn man als Mädchen den Beruf der Zweiradmonteurin erlernt? Dieser Frage konnten Zeliha, Sarah, Steisy, Emelie, Alexandra und Lisa bei Riese & Müller am Girls‘ Day intensiv nachgehen. Bevor es so richtig mit Schrauben losging, nahmen die Mädchen an einer kleinen Werksführung teil. Hierbei konnten sie die Firmengeschichte und den Aufbau von Riese & Müller kennenlernen. Danach ging es dann auch schon für jede von ihnen in eines von sechs ausgewählten Teams in die Produktion, wo sie den Beruf der Zweiradmonteurin auf anpackende Art und Weise kennenlernen durften. In ihren Teams wurden sie von Frauen betreut. Neben der Ausbildung zur Zweiradmonteurin wurde auch über die Ausbildungsberufe Fachkraft für Lager und Logistik (m/w) und Kauffrau für Büromanagement informiert. Das Feedback der Girls fiel am Ende des Tages positiv aus. Sie berichteten, dass sie jede Menge Spaß hatten, insbesondere am aktiven Schrauben.

In der Serienfertigung geht es nur mit der Anleitung erfahrener Mitarbeiterinnen.
Früh übt sich...aber wer kann schon von sich behaupten ein Hinterrad zentrieren zu können?
Im Laufradbau ist Konzentration und Präzision gefragt.

Christine Vollmer, Personalleiterin bei Riese & Müller, sieht beim weiblichen Nachwuchs viel Potenzial: „Ein Ziel von Riese & Müller ist es, den Frauenanteil im Bereich der Produktion zu erhöhen. Der Girls‘ Day ist für uns eine sehr gute Möglichkeit weiblichen Nachwuchs zu rekrutieren.“ Über die Ausbildung hinaus zeigt Riese & Müller seinen Mitarbeiterinnen mit dem internen Fortbildungs- und Schulungsprogramm „Mein Weg bei Riese & Müller“ einen klaren Karriereweg auf. Dieses modular aufgebaute Programm basiert auf einem fest umrissenen Entwicklungspfad und einem transparenten Entlohnungssystem.

Hintergrund: Der Girls’ Day Mädchen-Zukunftstag ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Am Girls’Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Bei Riese & Müller ist dies zum Beispiel der Ausbildungsberuf der Zweiradmonteurin.