Sie hatten sich zuletzt das [series] angesehen.
Haben Sie damit schon Ihr Rad gefunden?

Zum [series] oder Zu [product_category]

Sie hatten sich zuletzt das [bike] angesehen.
Haben Sie damit schon Ihr Rad gefunden?

Zum [bike] oder Zu [product_category]

Sie haben bei Ihrem letzten Besuch ein [bike] konfiguriert.
Möchten Sie Ihre Konfiguration erneut öffnen?

Zu meiner Konfiguration oder Zu [product_category]

Bitte wählen Sie Ihre Region

Please choose a region

Die aufgerufene Seite ist in der ausgewählten Länderversion nicht verfügbar. Sie werden zur Startseite weitergeleitet.

The page you have attempted to open is not available in the selected country version. You will be redirected to the start page.

Nicht auf dem neuesten Stand der Technik?

Ihre Browserversion unterstützt nicht alle Funktionen unserer Homepage.
Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Riese & Müller Roadster und Jugendstilbad Darmstadt

Heute haben wir Markus Riese losgeschickt, der sich mit einem himmelblauen Roadster auf den Weg in das altehrwürdige Jugendstilbad gemacht hat.

In unserem letzten Newsletter haben wir die kleine Story-Serie “Unsere Geschäftsführer unterwegs mit ihren persönlichen Lieblingsneuheiten auf Darmstadt-Exkursion” gestartet. Heute haben wir Markus Riese losgeschickt, der sich mit einem himmelblauen Roadster auf den Weg in das altehrwürdige Jugendstilbad gemacht hat.

Das Jugendstilbad in Darmstadt ist für Markus Riese mehr als nur ein Ort gelegentlicher Schwimmrunden. In der noch ursprünglich erhaltenen Herrenschwimmhalle lernte er einst selbst Schwimmen. Heute bringt er dies dort seinen beiden Söhnen bei. Der offizielle Name, des von 1907 bis 1909 erbauten Bades lautete „Darmstädter Stadtbad“, dessen Architekt August Buxbaum war. Es weist insbesondere im Inneren hinsichtlich seines Dekors Jugendstil auf, während die äußere Form sich eher an den Neoklassizismus anlehnt. Der 2005 begonnene Umbau hat das Jugendstilbad wieder im ehemaligen Glanz erstrahlen lassen. Neben der technischen Modernisierung wurde das Bad liebevoll und in vielen Details denkmalpflegerisch restauriert und gleichzeitig den heutigen Bade- und Erholungsbedürfnissen entsprechend erneuert.

Mit dem neuen Roadster, das es auch in einer 45-km/h-Version gibt, sind es für Markus Riese keine zehn Minuten von seiner Haustüre bis zum Jugendstilbad. Das klassische Roadster mit seinem fast horizontalen Oberrohr und geringem Sattelauszug vermitteln eine elegante, puristische Ästhetik eines Roadsters, der auf schnelle Asphalt-Fahrten ausgelegt ist. Das Design widersetzt sich bewusst dem Trend des kleinen Rahmens und der langen Sattelstützen und ist geprägt von schönen Detaillösungen. Schwalbe G-One Reifen mit 40 mm Breite unterstreichen den sportlichen Auftritt des Roadsters. Ein kurzer Vorbau und der gerade Lenker sorgen für ein agiles Fahrverhalten und gute Übersicht im Stadtverkehr. Alle Roadster sind mit dem drehmomentstarken Performance-Antrieb von Bosch ausgestattet.

Unser Serie “Darmstadt-Exkursion“ ist noch nicht vorbei . Wenn Sie nicht verpassen wollen, welchen Ort und welche Lieblingsneuheit unsere Geschäftsführer das nächste Mal aufsuchen, dann melden Sie sich doch hier zu unserem Riese & Müller-Newsletter an.

Markus Riese mit Roadster im Jugendstilbad Darmstadt.
Lichtblaues Wasser – Lichtblaues Roadster.
Jugendstil trifft Asphalt-Renner – Roadster im Jugendstilbad Darmstadt.