Please select your region

Note:

Please accept our guidelines on the use of cookies and Google Maps in order to use this function: When visiting this website, cookies are put on your computer, enabling us to provide you with information as quickly and easily as possible. We also work with third-party cookies, in particular those of Google (Services: Google Maps, Google Analytics). For more information on this, we recommend you to read our data protection declaration. In addition, we work with Google Maps in order to show you which dealers are located near you and in order to provide you with better search functions. For this, your location and IP address will be transmitted to Google Maps. Please accept the use of cookies and the use of Google Maps API so that you can take full advantage of all services and functions of our website.

Not at the cutting edge of technology?

Your browser version does not support all of the functions on our website.
Please update your browser.

We need your consent.

We use cookies on this website so that we can provide you with information as quickly and easily as possible. Details on cookies can be found in our data privacy policy. Please agree to the use of cookies and Google Maps so that you can use our website to its fullest extent. If you do not give your consent, only essential and security cookies will be used. These are required to use this website.

Cookie settings

Individually define your cookie settings on our website here. Further information on the individual cookies is available below and in our Privacy Statement.

  • Required cookies.

    When you visit our website, we automatically save your language settings to display the website to you in your preferred language. This setting is also carried over if you actively switch between country and language. Linked data, for instance required for the My Bike area, is also stored across the pages for user recognition purposes. The same applies to your consent to accept or refuse cookies. They are not set if you withhold your consent. Unfortunately, you cannot use our website without these cookies.

  • For your security.

    We use what is referred to as a CSRF token to protect against CSRF (Cross-site request forgery) attacks to ensure that forms, such as the contact form or registration, are sent securely. Use of the “__cfduid” cookie is also security-relevant. This cookie is used to identify visitors who share the same IP address and to confirm that the visit is coming from a known device, even if you access our website from a potentially insecure network (e.g. in public spaces).

  • For an optimum user experience.

    We use cookies to save your postcode or other location data (in the form of IP addresses) to provide you with quick assistance when using the Dealer Search function, and to display the nearest dealer in your town/city and surroundings. We also use a cookie to save the last bike you viewed so that we can display it again the next time you access the website.

  • For our statistics and further development.

    Third-party cookies are set on our website, especially by Google. We use Google Analytics to gather statistical data. To do so, a unique ID is registered to record user behaviour on our website (number of visits, time spent, etc.) We also require your consent to deactivate Google Tracking for the respective tracking ID. Cookies are also used to optimise the website’s performance.

  • Google Maps.

    We use Google Maps to provide you with the fastest possible assistance when using the Dealer Search function and to display geographical information. The cookies are used to save your location data in the form of your IP address, device ID and location of the end device being used. This enables us to immediately display results in your city and surroundings. You need to consent to the use of Google Maps for this purpose.

„Unseren Planeten retten und gleichzeitig andere Menschen inspirieren.“

2018 entdeckten Nikolas Sterck, Ellen Dictus und ihre beiden kleinen Söhne Arthur und Jules für sich ein nachhaltiges Lebenskonzept. Es fing als eine Art Challenge an: „Was können wir tun, um unseren Planeten zu retten – bei allem, was wir als Familie machen?“ In punkto Mobilität verzichteten sie auf eines ihrer beiden Elektroautos und ersetzten es durch ein Riese & Müller Load 75 für ihre täglichen Besorgungen. Ihre Vision von einem nachhaltigen Leben ist schnell zum Selbstläufer geworden. Heute inspirieren sie als Sustainable Family über ihren Blog und auf Instagram Menschen in ihrem Heimatland Belgien und weit darüber hinaus.

Bitte verwenden Sie die automatisch generierten Untertitel von Youtube für Ihre Muttersprache.

Die Familie von nebenan.

Sie sind in einem Einfamilienhaus mit kleinem Garten in einer ruhigen Vorstadtgegend in der Nähe von Antwerpen zu Hause. Nikolas war IT-Unternehmer, spezialisiert auf User Experience Design. Ellen arbeitete als Lehrerin für Niederländisch. Ihre beiden Söhne, Arthur und Jules, beide mit strohblonden Haaren und echte Energiebündel, brauchten ihre ganze elterliche Aufmerksamkeit und Fürsorge. Nikolas und Ellen fuhren zwei Autos, beide mit Elektroantrieb.

So wurden sie die „Sustainable Family“.

Nach der Geburt ihres ersten Sohnes Arthur begeisterten sich Nikolas und Ellen zunehmend für die Vision eines nachhaltigen Lebensstils. Und als sie diesen Weg erst einmal eingeschlagen hatten, weitete er sich fast augenblicklich zu einer Autobahn. „Wir fingen an, als Familie so nachhaltig wie möglich zu leben – in allen Bereichen, körperlich wie auch mental“, erinnert sich Nikolas. „Wir haben unsere Ernährung, unsere Mobilität, unseren Energieverbrauch und auch alles andere auf den Prüfstand gestellt.“ Damit begann eine große Reise – mit einem hehren Ziel: einen positiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten und mit dem eigenen Leben etwas Gutes für den Planeten Erde zu tun.

Dabei wussten Nikolas und Ellen natürlich, dass sie als einzelne Familie erstmal nur in der Lage sein würden, ihren eigenen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. „Hier kommen unsere Social-Media-Aktivitäten ins Spiel, insbesondere auf Instagram. Wir wollten eine Plattform schaffen, um unseren Ansatz einem größeren Publikum vorzustellen und andere Menschen zu inspirieren, ihren Weg zu einem nachhaltigeren Leben zu finden.“

Heute haben sie fast 19.000 Follower. Sie kündigten ihre Jobs, verzichteten auf eines ihrer Autos und besorgten sich ein Load 75. Sie richteten einen Online-Shop ein und erstellten eine Auswahl von E-Learning-Kursen für vegane Ernährung, Yogastunden und andere Themen. Warum Yoga? „Weil wir davon überzeugt sind, dass wir nur nachhaltig leben können, wenn wir uns auch um uns selbst gut kümmern: Du kannst der Welt nur helfen, wenn du dich auch um dich selbst sorgst.“

Das Load 75: die erste Wahl für fast alle Besorgungen.

Mit dem Load legen Nikolas und Ellen mehr Kilometer zurück als mit ihrem verbleibenden Elektroauto. „Wir fahren lieber mit dem Cargo-Bike“, gibt Nikolas zu. „Autoreifen verschmutzen die Natur zum Beispiel auch durch den Gummiabrieb auf dem Asphalt mehr als Fahrradreifen. Wenn man mit dem Auto unterwegs ist, ist man immer ein Teil des Verkehrsaufkommens und trägt mit dazu bei, die Stadt zu verstopfen.“

Die Familie transportierte sogar ihren Weihnachtsbaum mit dem Load nach Hause, nachdem sie ihn auf einem nahe gelegenen Bauernhof ausgesucht hatte. Im Januar brachten sie ihn dann zu einem Recyclinghof, da ihnen die Vorstellung nicht gefiel, dass ihr Familienweihnachtsbaum verbrannt wird. Als kompostierter organischer Abfall bringt er immer noch einen Nutzen für den Planeten.

„E-Bike fahren macht den Kopf frei.“

Mit diesem Gedanken im Kopf fuhr die Familie im Sommer 2020 einen Monat lang 1.500 Kilometer durch die Niederlande. „Heutzutage scheint es gerade so, als müsse man für einen tollen Urlaub um die halbe Welt fliegen.“ Eine Vorstellung, die es zu widerlegen gilt. „Ich sage nicht, dass man nicht auch mal in einen Flieger steigen kann. Aber ein Flugzeug sollte keine unabdingbare Voraussetzung sein, um aus einer Reise einen Urlaub zu machen. Mit einem E-Bike unterwegs zu sein, macht deinen Kopf komplett frei.“

Das hat die Familie mit ihren beiden Söhnen am eigenen Leib erlebt: Auf ihren Sitzen in der Ladebox gerieten die Kinder in eine Art meditativen Zustand. „Die Fahrt durch die Natur im Load hat eine total beruhigende Wirkung auf sie“, erklärt Nikolas. Natürlich streiten sich die Jungs auch manchmal, weshalb Nikolas und Ellen noch einen Kindersitz auf dem Gepäckträger haben. „Wir sind wirklich froh, dass wir durch den robusten Gepäckträger, der auch etwas mehr Gewicht verkraftet, einem der beiden eine kleine Auszeit geben können.“

Entspannt unterwegs.

Die Familie Sterck-Dictus reist gerne mit leichtem Gepäck und in kürzeren Etappen, etwa 40 Kilometer pro Tag. Kleine Anhänger an ihren Loads bieten Platz für ihre Zelte, Schlafsäcke und einige wenige Klamotten. „Wir mögen es lieber entspannt, damit wir und unsere Jungs die Reise richtig genießen können. Dank der E-Bikes können wir das Beste aus unserem Trip machen, weil wir schneller und müheloser unterwegs sind als mit normalen Fahrrädern, die einen doch ziemlich erschöpfen können.“

Für Passanten müssen sie ein ungewöhnlicher Anblick gewesen sein: eine Familie mit zwei kleinen Jungs, die auf schwer beladenen Cargo-Bikes unterwegs ist. Ganz offensichtlich auf großer Tour. „Es hat riesig Spaß gemacht zu sehen, wie uns die Leute beobachteten, und zu wissen, dass sie unser Vorhaben erkennen und sich mit uns freuen.“

Insgesamt hatte die Familie einen wunderbaren Urlaub, einen im wahrsten Sinne des Wortes romantischen Roadtrip. Sie waren vor ihrer Haustür gestartet und kamen einen Monat später, mit den Herzen voller Erlebnisse, genau wieder dort an, wo ihre Reise begonnen hatte.