Sie hatten sich zuletzt das [series] angesehen.
Haben Sie damit schon Ihr Rad gefunden?

Zum [series] oder Zu [product_category]

Sie hatten sich zuletzt das [bike] angesehen.
Haben Sie damit schon Ihr Rad gefunden?

Zum [bike] oder Zu [product_category]

Sie haben bei Ihrem letzten Besuch ein [bike] konfiguriert.
Möchten Sie Ihre Konfiguration erneut öffnen?

Zu meiner Konfiguration oder Zu [product_category]

Bitte wählen Sie Ihre Region
Please choose a region

Nicht auf dem neuesten Stand der Technik?

Ihre Browserversion unterstützt nicht alle Funktionen unserer Homepage.
Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

FAQ – Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Wie funktioniert die E-Bike-Technik von Riese & Müller? Wie lade ich meinen Akku? Weshalb fährt sich ein Birdy wie ein normales Fahrrad?
Solche und andere Fragen beantworten wir Ihnen in den FAQ.

  • Benötige ich für mein HS-Modell (E-Bike bis 45 km/h Unterstützung) einen Führerschein?

    Ja, sie brauchen einen Führerschein. In den meisten Ländern ist dieser in dem Autoführerschein enthalten.

  • Besteht eine Helmpflicht für E-Bikes bis 25 km/h Unterstützung?

    Auch wenn in den meisten Ländern keine Helmpflicht besteht, empfehlen wir Ihnen zu Ihrer eigenen Sicherheit dringend immer einen geprüften Fahrradhelm zu tragen.

  • Bis zu welcher Geschwindigkeit unterstützt mich das System?

    Unsere E-Bikes gibt es in einer 25 km/h und einer 45 km/h (HS) Version. Bei höherer Geschwindigkeit schaltet sich die Unterstützung des Motors ab. Sie können aber trotzdem mit Ihrem Fahrrad schneller fahren, indem Sie, wie bei einem normalen Fahrrad, mit Ihrer eigenen Kraft stärker in die Pedale treten. Für die 45 km/h HS-Modelle gelten besondere Vorschriften wie Helmpflicht und Versicherungskennzeichen. 

  • Für welche Personen ist die DualBattery besonders interessant?

    Die DualBattery-Technologie ist für Tourenfahrer sowie Alltagspendler die perfekte Lösung. Selbst mit E-Cargo-Bikes und HS-Rädern sind große Touren mit Reichweiten von 70 km kein Problem mehr. Für Pendler bedeutet DualBattery einen enormen Komfortgewinn, da das Rad deutlich seltener geladen werden muss.

  • Hat die DualBattery Auswirkungen auf das Fahrverhalten?

    Die Akkus sind so integriert, das ihr Gewicht keine spürbaren Auswirkungen auf das Fahrverhalten hat. Bei den Modellen Charger und Delite befinden sich beide Akkus zentral im Rahmendreieck. Beim Packster 60 und Packster 80 senkt der zweite Akku sogar den Schwerpunkt des Rades, da er unter der Ladefläche montiert ist. Beim Load befindet sich der zweite Akku hinter der Ladefläche.

  • In welchen Baureihen wird die DualBattery verbaut?

    Bei den Modellen Delite und Delite mountain wird das System serienmäßig verbaut, wobei hier nur ein Akku zur Grundausstattung gehört. Beim Charger, Charger GX, Load, Packster 60 und Packster 80 kann die Technologie inklusive einem zweiten Akku bei der Konfiguration hinzugebucht werden.

  • Ist die E-Bike-Technik sicher?

    Ja, das System ist sehr sicher. Es wird nur aktiviert, wenn Sie in die Pedale treten. Es besteht keinerlei Risiko, dass sich der Motor verselbstständigt oder Sie ungewollt beschleunigen. Das Bosch System misst etwa 200 Mal pro Sekunde, wie stark Sie in die Pedale treten und steuert damit die Motorunterstützung. Wenn Sie aufhören zu treten, unterbricht es sofort die Motorkraft.

  • Ist die kleine Laufradgröße eines Faltrades nicht ein Nachteil?

    Nein. Durch seine angepasste Übersetzung tritt man genauso bequem und schnell wie bei einem herkömmlichen Fahrrad. Zudem ist ein kleines Laufrad leichter und stabiler und beschleunigt besser.

  • Ist es möglich, mein Riese & Müller Rad auf einen Elektroantrieb umzurüsten?

    Nein. Die Rahmen und Komponenten unserer E-Bike-Modelle wurden speziell für die Verwendung mit einem Elektroantrieb deutlich stabiler konstruiert. Für die erhöhten Betriebslasten und das Mehrgewicht, das durch die Verwendung eines Elektroantriebs entsteht, wurden diese Rahmen aufwendigen Tests und anspruchsvollen Materialprüfungen unterzogen. Bei einer nachträglichen Umrüstung können wir nicht garantieren, dass die Produktsicherheit in vollem Umfang gewährleistet ist.

  • Ist es schwierig, das Hinterrad im Fall einer Reifenpanne auszubauen?

    Beim Bosch System unterscheidet sich der Hinterrad-Ausbau nicht von dem eines herkömmlichen Fahrrades.